Chillkoot Trail mal anders….

IMG_7380

Der Chillkoot Trail ist ein 53 km langer Weg zwischen Alaska (Dyea) und BC (Fraser), nicht unweit von uns gelegen. Vor über 100 Jahren wurde diese Strecke von  unzähligen Goldsuchern (Klondike Gold Rush) benutzt und schon damals war der 1067 Meter hohe und steile Chillkoot Pass eine Herausforderung…heute wandern viele Touristen in 4-5 Tagen auf diesem historischen Abschnitt.

Wir haben uns diese Saison vorgenommen, den Chillkoot von Dyea bis Log Cabin (59 km), in einem Tag zu bewältigen. Gestern war es nun soweit und wir haben bei perfektem Wetter unser Vorhaben in die Tat umgesetzt und wanderten/rannten die gesamte Strecke in 12.5 Std. Es war ein tolles, unvergessliches  Erlebnis!

Share

Die fünfte Schweiz…

Screen Shot 2016-08-18 at 22.17.08

Wir stecken zwar mitten in der Saison und haben bis jetzt mit unseren Gästen viele schöne Stunden verbracht….auch Freuden- und/oder Abschiedstränen sind bereits geflossen. Danke an alle, die Wheatonriver Adventure zu dem machen was es heute ist! Für all jene, welche nun schon wieder zu Hause sind oder es nicht in den Yukon geschafft haben, können diesen Sonntag, 21.08.2016 noch ein Interview von Robert auf Radio SRF 1 um 11.30 Uhr (CH-Zeit) hören. Wir denken an euch…..

Share

Nachwuchs im Bärenland

DSC06858

Wenn man über den Yukon liest oder hört, denken viele  Leute an den kuschligen, grossen und stolzen Riesen, der bei uns  anscheinend überall zu sehen ist: Der Bär!
Bedenkt man aber, dass das Yukon Territorium 12 mal größer ist als die Schweiz (oder gleich gross wie Deutschland, Österreich und die Schweiz zusammen) dafür aber gerade mal 17’000 Bären beherbergt, kann sich jeder einzelne selber ausrechnen, wie gross die Chance ist, ein solches Tier zu Gesicht oder noch besser vor die Linse zu bekommen. Trotzdem werden wir immer wieder beglückt mit einigen schönen Bärenbeobachtungen. Gerade in dieser Jahreszeit macht sich Mama Bär mit ihrem Nachwuchs auf Essensuche. Da an den Strassenrändern zur Zeit viel leckerer Löwenzahn blüht, ist die Chance gross, einer dieser eindrücklichen Riesen und dessen Nachwuchs zu bestaunen. Zur Zeit lebt eine Schwarzbärenmutter mit ihrem Miniaturbaby  in der Nähe von uns an der Annie Lake Road. Wer sieht das Bärenkind auf dem Foto?

Share

Ohne Bärenspray gehe ich nicht auf Trekkingtour!

Bildschirmfoto 2016-04-11 um 12.48.09

Vor einiger Zeit wurden wir von der Migros Zeitung angefragt, ob eines unserer Kinder ein Interview über das Leben im kanadischen Busch geben könnte. Anju war bereit, via Skype mit Gabriela Bonin über das Leben in der Wildnis zu berichten. Gabriela hat nun das Interview für die Migros Zeitung Nummer 15 zusammengefasst und dieses ist heute Montag 11. April erschienen. Wer sich dafür interessiert kann sich den kurzen Bericht auch unter www.migrosmagazin.ch als E-Paper runter laden. Viel Spass!

Share

Electronic Travel Authorization

Bildschirmfoto 2016-03-18 um 12.58.27

Fliegen Sie nach Kanada?

Bitte beachten Sie, dass am 15. März 2016 die neue Einreiseregelung eTA in Kraft tritt.

eTA (Electronic Travel Authorization) ist eine neue Einreiseregelung ausschließlich für Staatsangehörige eines Landes, die Visumfrei mit dem Flugzeug nach Kanada einreisen. Die Genehmigung wird elektronisch mit dem Reisepass verlinkt und ist bis zu fünf Jahre gültig oder bis zum Ablaufdatum des Reisepasses, je nachdem, was zuerst kommt.

Wie beantragt man eine eTA zur Einreise nach Kanada?

Sie können Ihre eTA problemlos online in nur wenigen Minuten beantragen. Dazu benötigen Sie Ihren Reisepass, eine Kreditkarte und eine E-Mail-Adresse. Die Gebühr beträgt 7$ CAD.

Das eTA Antragsformular ist nur auf Englisch und Französisch erhältlich. Zur Hilfestellung wird jedes Feld in mehreren Sprachen, einschließlich Deutsch, erklärt.

Share

Merry Christmas and an adventurous New Year!

Wahre Entdeckungsreisen bestehen nicht nur darin, Neuland zu erkunden. Sie beinhalten auch den Anspruch, die Welt immer wieder mit neuen Augen zu betrachten.

Weihnacht

Zum Jahresende ein herzliches Dankeschön an alle, die das Abenteuer Wheatonriver mit uns teilen. Ihr habt in unseren Herzen Spuren hinterlassen.

Einen kleinen Festtagswunsch hätten wir noch: Wir freuen uns über jede Bewertung auf TripAdvisor.

Wir wünschen euch erholsame Festtage und ein erlebnisreiches 2016.

Herzlich
Carmen, Robert und die Kinder

PS: Aktuelle Tourenvorschläge ab sofort auf unserer Website.
Copyright © 2015 Abenteuer Wheatonriver, All rights reserved.
Sie haben den Newsletter auf unserer Internetseite abonniert?

 

Share

Eine gute Wende…

Bildschirmfoto 2015-12-03 um 23.21.48

Nach knapp 10 Jahren konservativer Regierung unter Stephen Harper haben die Kanadier den 43 jährigen Justin Trudeau, Sohn des früheren Premierminister Piere Trudeau, an die Spitze der Regierung gewählt.

Wir als (noch) nicht Kanadier durften leider nicht wählen. Trotzdem erhoffen wir uns von der neuen linksliberalen Politik von Justin Trudeau ein etwas feineres Gespür für den Umweltschutz in Kanada (speziell auch für den Yukon).

Auch in der Politik darf gehofft werden.

Share

Wetterkapriolen

IMG_6222

Unerwartet früh schneit es dieses Jahr bis in tiefe Lagen. Anstelle von Wanderungen im „Indian Summer“ mit goldgelben Laubwäldern stapfen wir mit unseren Gästen zur Zeit duch tiefen Schnee den Gipfel entgegen. Windertrekking Ende August/Anfang September…nur etwas für den abgehärteten Outdoorsportler!? Gemäss unserer Nachbarin, welche seit über 50 Jahren im Yukon lebt, hat es so etwas noch nie gegeben.

Share

Gratulation

DSC02767

Von ganzem Herzen gratulieren wir Hannelore (87 Jahre jung) für die tolle Paddelleistung und das Meistern des Outdoorlebens am und auf dem Yukon River. Die spannenden Erzählungen aus deinem farbigen Leben und dein Interesse an der kanadischen Wildnis bleiben uns in herzlicher Erinnerung. Auch bei zum Teil widrigen Wetterumständen hast du gut durchgehalten.  Super gemacht!

Share

Rettung am Wheaton River

Gänse Rettung

Ein arbeitsreicher Tag geht zu Ende. Um 17.00 Uhr wollen wir noch kurz mit Piper (unserem Pferd) reiten gehen, anschliessend Nachtessen, damit die Kinder frühzeitig im Bett sind. Wir sind schon unterwegs zum Pferdegehege, als unsere Nachbarin auf unser Grundstück eilt und uns mitteilt, dass zwei unserer Hunde ihre 3 Gänse in den Wheaton River (momentan Hochwasser) getrieben hätten. Zwei Gänse konnten sich auf die andere Uferseite  retten, die dritte Gans sei von der starken Strömung weit  abwärts getrieben worden!  Nun stellte sich die Frage, wie wir die  Hausgänse, welche nicht fliegen können, retten. Einzige Möglichkeit: Kanu! Ausgerüstet mit Boot, Paddel, Schwimmwesten, Seil, Schnur, 3 leeren Futtersäcken mit Loch drin (für den Gänsehals) haben wir eine geeignete Stelle am Fluss ausgesucht und sind ans andere Ufer gepaddelt. Drüben angekommen, stellten wir mit Freude fest dass die 3. Gans ebenfalls mit von der (Flucht)-Partie war. Nun mussten wir (in der Zwischenzeit hat unsere Nachbarin zu unseren 3 Kindern geschaut) auf der Sandbank die Gänse einfangen. Rugby-Spielen muss einfacher sein! Als alle fauchenden Federtiere in den Säcken verstaut waren, wurden sie ins Kanu verfrachtet und übergesetzt. Alles hat geklappt. 3 Stunden später waren alle happy dass die drei schnatternden „Fräuleins“ wieder in ihrem  Zuhause waren.

Ein normaler Tag am Wheaton River geht zu Ende…die Gänse werden wohl heute viel zu schnattern haben!

 

Share