Kreativ muss man sein…

Nebst dem, dass wir hier im Norden den Jahrhundertwinter geniessen (seit 30 Jahren gab es nie mehr so viel Schnee), dieser aber auch viel Arbeit mit sich bringt, der Yukon von der Aussenwelt wegen Covid weiterhin abgeriegelt ist und es für den Tourismus 2021 schlecht aussieht, gibt es in unserem Alltag auch immer wieder kleine und grosse Aufsteller. Heute war wieder mal so ein Tag und wir kriegten zwei Päckli von lieben Leuten aus der Schweiz.

Kurz zur Vorgeschichte: Zu Weihnachten kriegten wir bereits von den gleichen Freunden ein 30 kg schweres Schlemmer-Packet. Darin waren viele leckere Schweizer Produkte (unter anderem auch Ovomaltine). Der kanadische Zoll hat sich dann den „Spass“ gemacht, die Ovomaltine-Verpackungen aufzuschneiden (könnte ja Kokain oder andere gefährliche Sachen darin geschmuggelt werden…) und diese dann, ohne wieder zu verkleben, genauso zurück ins Packet zu legen.  4 Wochen später kriegten wir dann die Überraschung! Jeder kann sich nun vorstellen wie es im Packet ausgesehen hat. Die Ovomaltine hat sich zur klebrigen Masse entwickelt, und alle Leckereien waren nun mit Ovomatine überzogen. Natürlich hatten wir trotzdem Freude am „Päckli” und dessen Inhalt! 

Dieses Mal hat Küsu und Brigitte vorgesorgt! Ovomaltine war wieder dabei, zuoberst lag aber ein Brief an den kanadischen Zoll (siehe Bild)! 

Auf alle Fälle war nun alles in Topzustand. Der Zoll hat sich nicht mehr an der Ovomaltine vergriffen. Zufall??? Egal…aber lustig und kreativ muss man sein!

Vielen lieben Dank, Brigitte und Küsu!! 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.